Dienstag, 2. Dezember 2014

Looking backward to Kreuzenstein

Die vorweihnachtliche Zeit vergeht wie im Nu....
Besinnlich - nun das kommt wohl noch, aufregend und geschäftig würde ich es jetzt eher beschreiben.

Das letzte Wochenende auf der Burg Kreuzenstein war ein Spektakel in jeder Hinsicht. Die Burg präsentierte sich als einzigartige Kulisse, das Wetter tat sein Übriges, um dem Flair noch eines drauf zu setzen.
 
Pre-Chistmas season time flies... Rather thrilling and busy than peaceful.
Last weekend we have been at Castle Kreuzenstein - it was as spectacular as espected: an unique location surrounded by fog.
 

(thanks to a friend, who made this photo - I was too busy to get some nice shots - only a few ones at beginning and at the end) 


 
 
Und - weil versprochen (obwohl ich es am Liebsten wieder löschen würde von der Festplatte ;0))....
And, as promised (even if I would like to delete that picture ;0))....
 
 
Mein selbstgenähtes Kleidchen kam kaum zum Vorschein, es war so eisig kalt - ohne Umhang (schnell genähtes Rechteckmäntelchen & Halstuch) ging nix.
Das Häubchen allerdings getraute ich mich aufzusetzen - das hat mir die liebe Stephanie gemacht :0)
 
NICHT LACHEN ...  DON'T GRIN ;0)))
 
Ja und am Ende der drei Tage (nein, ich habe zwischendurch nicht geputzt - wozu auch ;0)) - waren meine Füsse schwer wie Blei. Oder sollte ich sagen "trug ich schmutzige Last"?
 
And my shoes look like that after three days sloshing through mud ....
 
 
Der nächste Adventmarkt wird trockener....
Next Christmas fair will be inside ....
 
xoxo, Eure Michi
 
 

2 Kommentare:

Isi Merkel hat gesagt…

drei tage im freien!?!
das ambiente ist ja wirklich super stimmungsvoll, aber ich wäre da wochenlang sterbenskrank geworden.
;-)
hut ab für dein immunsystem :-)

liebe grüße, isi

la mar de bonita hat gesagt…

Oh nein, Isi - wir waren einige der Glücklichen, die in einem Raum sein durften. Aber trotz dessen, war es bei geöffneter Türe und altem Gemäuer (ohne Heizung versteht sich) relativ "frisch".